Streuobstwiesenfest am 27.09.2015

Das 7. Kinderschnitzsymposium fand in diesem Jahr in der Zeit vom 03.-06.08. auf dem Gelände des Schullandheimes in Fischbach statt.

Nachdem es in den letzten 3 Jahren während der Zeit des Symposium geregnet hat und die Veranstalter in den Kreativraum ausweichen mussten, konnten die Teilnehmer in diesem Jahr bei herrlichem Sonnenschein unter der neuen Überdachung am Schullandheim schnitzen. Wurden in der Vergangenheit überwiegend Reliefs geschnitzt, arbeiteten die Kinder in diesem Jahr am Stamm. Neben einer Eule entstanden ein Apfel, ein Herz, ein Stern sowie zwei Kerzen. Die Kinder, die nun schon des Öfteren an Schnitzkursen im Schullandheim teilgenommen haben, kommen zu dem Urteil, dass die Arbeit am Stamm  eine neue Qualität des Schnitzens darstellt. Den Kindern jedenfalls hat es wieder richtig Spaß gemacht. Auch die kleineren Wanderungen mit den Lamas in den Ermüdungspausen stellten ein extra Highlight dar und motivierten für die weitere Arbeit.

Ministerin besucht das Schullandheim Schule im Grünen in Fischbach

Am 30.07.2015, am 3. Tag ihrer Sommertour machte die Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, Frau Anja Siegesmund, im Schullandheim Schule im Grünen halt. Hier wurde sie und ihre Begleitung vom Leiter des Hauses begrüßt und mit dem pädagogischen Konzept des Schullandheimes bekannt gemacht. Nach einem Rundgang im Haus und einem kleinen Imbiss, stellten Vertreter des Landschaftspflegeverbandes das Großprojekt Thüringer Rhönhutungen vor. Danach begab sich die Ministerin auf eine Wanderung entlang des Hexenpfades . Neben verschiedenen Pflanzen konnten die Besucher aus Erfurt auch einen Blick auf die rote Waldameise oder den Warzenbeißer, eine Heuschreckenart, werfen. Eine herrliche Panoramaaussicht auf die umliegenden Dörfer und das obere Feldatal gab es gratis dazu.

Lebendiges Brauchtum in der Rhön

Das 9. Thüringer Kinder- und Jugendtrachtenfest fand am 20.06.2015 in Fischbach seinen Auftakt. Auf dem Gelände rund um das Schullandheim pflegte man lebendiges Brauchtum. Peitschen knallten, Fahnen wurden im Wind geschwungen, Holz und Speckstein bearbeitet; es wurde gefilzt, Papier geschöpft und vieles mehr ausprobiert. An zehn Spinnrädern versuchten sich die Kinder unter fachkundiger Anleitung beim Spinnen von echter Rhönschafwolle. Mädchen konnten sich die Haare zu kunstvollen Frisuren flechten lassen. Auf der Streuobstwiese konnte man mit der Sense, auch in kindgerechter Größe, Gras mähen. Dieser Kurs im Brauchtum soll nicht der Letzte in Fischbach gewesen sein.
 

Langer Tag der Natur

Seit 2008 wird rund um das Schullandheim im Juni der Lange Tag der Natur begangen. Dieses Jahr war die 4. Klasse der GS Kaltennordheim mit von der Partie. Schäfermeister Barthelmes, in Schäfertracht gekleidet, begrüßte die Kinder. Von ihm konnten die Schüler viel Wissenswertes über die Schäferei und natürlich die Schafe erfahren. Die Naturpädagogin Julia Gombert vom Landschaftspflegeverband wanderte mit den Kindern, welche auch die Waldjugendspiele auf der Hohen Asch gewonnen haben, den Hexenpfad entlang zum Berg Kolben hinauf. Alles wurde genau inspiziert, die fleißigen Ameisen, die vielfältigen Orchideen der Rhön und alles, was man mit seinen Sinnesorganen in der Natur wahrnehmen kann. Nach einem Insektenmemory übernahm des Forstamt Kaltennordheim die weitere Führung. An verschiedenen Stationen erlebten die Schüler spielerisch die biologische Vielfalt. Zum Abschluss konnten sich alle im Schullandheim stärken, bevor die Schulklasse wieder ihre Nach-Hause-Wanderung an diesem herrlichen Sommertag antrat.
 
Vogelkundliche Exkursion am 19.04.2015
Leitung: Herr Christian Groß
Osterschnitzkurs für Kinder
vom 30. März bis 01. April 2015
Leitung : Frau Dressler (Holzbildhauermeisterin)
Gestaltung von Ostereiern (sorbische Volkskunst)
Leitung: Frau Ruppert am 31 März 2015